Weitere Informationen zu Qigong

Qigong ist eine meditative Bewegungsform.

Sie entstammt der traditionellen chinesischen Medizin und verbindet Übungen zur entspannten Konzentration mit Körper- und Atemübungen.

Grundlegend für Qigong ist das Prinzip des Yin und Yang.

Qigong ist eine chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist. Zur Praxis gehören Atemübungen, Körper- und Bewegungsübungen, Konzentrationsübungen und Meditationsübungen. Die Übungen sollen der Harmonisierung und Regulierung des Qi-Flusses im Körper dienen.

„Qi“ steht in der chinesischen Philosophie und Medizin sowohl für die bewegende als auch für die vitale Kraft des Körpers, aber auch der gesamten Welt. In der chinesischen Sprache hat es die Bedeutung von Atem, Energie und Fluidum. Der Begriff umfasst viele Ausprägungsformen und Wirkungsweisen. „Gong“ als chinesischer Begriff bedeutet einerseits „Arbeit“, aber auch „Fähigkeit“ oder „Können“. Somit kann man Qigong als „stete Arbeit am Qi“ übersetzen, oder auch als „Fähigkeit, Können, mit Qi umzugehen, es zu nutzen“.

Die Praxis des Qigong soll die Lebensenergie stärken, um zu einer gesunden körperlichen und geistigen Verfassung zu gelangen und somit das Leben zu verlängern.

Energiefluss

Grundlegend für Qigong ist das Prinzip des Yin und Yang. Es steht für die Harmonie der Gegensätze, für das Ineinandergreifen des weiblichen und des männlichen Prinzips. Symbolhaft steht dafür der bekannte Kreis mit den zwei gleich großen ineinander verschlungenen Flächen in weiß und schwarz.

Qigong bedeutet: die Lebensenergie trainieren

Qi oder Chi bezeichnet in der traditionellen chinesischen Medizin die Lebensenergie. Gong bedeutet Arbeit oder ständige Übung. Nach der chinesischen Medizin ist nur dann ein Mensch gesund, wenn diese Gegenpole vereinigt sind und die Lebensenergie Chi ungehindert durch seinen Körper fließen kann. Nach dieser Lehre erhält die Arbeit am Qi das Gleichgewicht der Kräfte im Yin und Yang oder stellt sie wieder her.

Das Qi, so die alte chinesische Auffassung, fließt entlang bestimmter Körperlinien, der Meridiane, durch den Körper. Durch Disharmonien zum Beispiel in den Muskeln kann es blockiert werden. Die Übungen des Qigong sollen die Blockaden lösen und das Qi wieder harmonisch fließen lassen.

Konzentration auf Atem und Bewegung

Qigong praktizieren wir im Stehen. Dabei richten wir unsere Konzentration auf die Atmung, auf bestimmte Organe oder Körperbereiche. Wir versuchen in Ihrer Vorstellung, das Qi zu fühlen und strömen zu lassen. Mit langsamen, zielgerichteten Bewegungen unterstützen wir die Wahrnehmung.

Qigong 2

Wirkung

Die Wirkung von Qigong lässt sich nicht nur diffus mit einem besser fließenden Chi beschreiben. Auch die westliche Medizin ist heute vom gesundheitlichen Nutzen der weichen und fließenden Bewegungen überzeugt:

  • Regelmäßiges Üben stärkt den Kreislauf und löst Muskelverspannungen.
  • Rückenschmerzen bessern sich, weil der Praktizierende eine gesündere Körperhaltung mit aufrechter Wirbelsäule einnimmt.
  • Durch eine tiefe Bauchatmung nimmt der Körper mehr Sauerstoff auf und gibt mehr Kohlendioxid ab.
  • Die meditativen Elemente der ruhigen Übungen stabilisieren das vegetative Nervensystem.

Für was ist Qigong gut?

Qi Gong wird traditionell zur Gesundheitspflege, Entspannung und Vorbeugung praktiziert. Qigong-Übungen schulen die Konzentration und Merkfähigkeit, verbessern die Selbstwahrnehmung, fördern Gleichgewichtssinn und Beweglichkeit und führen so zu einem besseren Körpergefühl.

Qigong 1

Wobei hilft Qi Gong?

Qi Gong wird traditionell zur Gesundheitspflege, Entspannung und Vorbeugung praktiziert. Qigong-Übungen schulen die Konzentration und Merkfähigkeit, verbessern die Selbstwahrnehmung, fördern Gleichgewichtssinn und Beweglichkeit und führen so zu einem besseren Körpergefühl. Bei regelmäßigem Üben wird der Atem vertieft, die Haltung bessert sich, Muskeln werden besser durchblutet, Gelenke sanft bewegt und Sehnen gedehnt, die Wirbelsäule aufgerichtet. Die Bewegungen wirken positiv auf das Nerven- und Kreislaufsystem und stärken die Abwehrkräfte.

Die sanften Qigong-Übungen erfordern keine besondere Kraftanstrengung und sind in jedem Alter möglich. Als begleitende Therapie sind sie zum Beispiel empfehlenswert

  • bei Rückenschmerzen, Haltungsschäden, Gelenkproblemen
  • bei Stress, Schlafstörungen, Müdigkeit und stressbedingten Störungen wie Kopfschmerzen, Reizmagen, Reizdarm
  • bei Bluthochdruck und Kreislaufproblemen
  • zur Gesunderhaltung im Alter
  • in den Wechseljahren zum körperlichen und geistigen Ausgleich

Im engeren Sinne der TCM  gibt es eine Reihe Übungen, die direkt auf einzelne Leitbahnen (zum Beispiel Gallenblasenmeridian, Lungenmedidian oder Blase-Niere-Meridian) abzielen und so bei ganz speziellen Beschwerden angewendet werden.

Qigong 3

Wie funktioniert Qi Gong?

In der traditionellen chinesischen Kultur spielt die Lebensenergie „Qi“ oder „Chi“ eine wichtige Rolle. Dabei stellt man sich vor, wie Lebensenergie durch Energiebahnen (die Meridiane) fließt und die verschiedenen Organsysteme versorgt. Im Bereich unterhalb des Nabels, dem „Tor zum Himmel“, sammelt sich diese Energie. Ist das „Qi“ harmonisch in Fluss, ist der Mensch gesund. Fehlt Lebensenergie oder staut sie sich in bestimmten Organen, bedeutet dies Unwohlsein und Krankheit.

Durch Qi Gong versuchen Übende, das „Qi“ durch Bewegung und Konzentration zu harmonisieren und es (wieder) zum Fließen zu bringen.

Was ist die Wirkung von Qigong?

Nach dem Verständnis der Traditionellen Chinesischen Medizin entstehen Krankheiten, wenn der harmonische Fluss der Lebensenergie Qi durch den Körper gestört ist. Durch die fließenden und weichen Bewegungen des Qigong, kombiniert mit Atemübungen und Meditation, soll diese Harmonie im Energiefluss erhalten oder, falls nötig, wiederhergestellt werden. Die Qigong-Wirkung ist dabei nicht nur körperlicher, sondern auch geistiger und seelischer Natur.

Die Qigong-Wirkung ist in vielerlei Hinsicht heilsam und wohltuend.


Buchbare Zeiten

TageZeitenThemen
Montag18:30 - 19:30 Uhrbalance in motion hybrid Anfängerkurs (vor Ort und online)
Dienstag18:30 - 19:30 Uhrbalance in motion Teil 1 (vor Ort)
Dienstag19:30 - 20:30 Uhrbalance in motion hybrid Teil 2 (vor Ort und online)
Mittwoch17:00 - 18:00 Uhrkids & teens in balance
Mittwoch18:30 - 19:30 Uhrbalance in motion Teil 3 (vor Ort)
Freitag09:00 - 10:00 Uhrbalance in motion hybrid Anfängerkurs (vor Ort und online)
Freitag17:00 - 18:00 Uhrkids & teens in balance
Samstag09:00 - 10:00 Uhrbalance in motion hybrid Anfängerkurs (vor Ort und online)

Die Einwahldaten für die Zoom-Online-Teilnahme erhältst Du nach Deiner Anmeldung per Mail

Preise

ThemenPreise
balance in motion12,50 € / Stunde hybrid (vor Ort oder online)
kids & teens in balance12,50 € / Stunde (vor Ort)
Privatstunde
(Healthset, Mentalset, Soulset, Heartset)
60,00 €

Es gibt keine Vertragslaufzeit und es werden nur die Stunden berechnet, die auch stattgefunden haben, wenn du nicht teilnimmst, entstehen dir auch keine Kosten.

10 % Rabatt für jedes weiteres Familienmitglied
Beispiel: Ein Ehepaar zahlt jeweils 11,25 € pro Stunde. Ein Ehepaar und ein Kind zahlen jeweils 10 € pro Stunde. Rabatt nicht anwendbar bei Privatstunden.

Weitere Informationen findest du unter dem Punkt „Zeiten & Preise“

Nach Booster-Impfung gilt wieder 2G

UPDATE: Nachfolgende Regelung (2G+) gilt ab Donnerstag, 13.01.2022 nicht für Personen, die bereits eine Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) erhalten haben. Nach einer Booster-Impfung greift wieder die 2G-Regel. Balance in motion ist dann ohne einen negativen Antigen-Schnelltest möglich. Den Impfnachweis werden wir wie gewohnt überprüfen.

Ansonsten gilt für lievbalance die vom Land NRW veröffentlichte Coronaschutzverordnung vom 11.01.2022. Um das Infektionsrisiko ausgehend von der neuen COVID-Variante Omikron präventiv zu minimieren, ist balance in motion für vollständig geimpfte, aber nicht „geboosterte“ Personen sowie für genesene Personen nur dann möglich, wenn sie gleichzeitig einen negativen Antigen-Schnelltest oder PCR-Test vorzeigen können („2G+“). Der Testnachweis ist vor dem Kurs beim entsprechenden Kursleiter vorzuzeigen. Für den Kurs werden demnach folgende Nachweise benötigt:

  • Impfnachweis gemäß § 2 Nr. 3 SchAusnahmV oder
  • Genesenennachweis gemäß § 2 Nr. 5 SchAusnahmV

Sowie einen Testnachweis:

  • Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden)
  • PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden)

Diese Regelung (2G+) gilt ab Donnerstag, 13.01.2022 nicht für Personen, die bereits eine Auffrischungsimfpung (Booster-Impfung) erhalten haben. Nach einer Booster-Impfung greift wieder die 2G-Regel. Balance in motion ist dann ohne einen negativen Antigen-Schnelltest möglich. Schulpflichtige Kinder bis 15 Jahren gelten aufgrund der regelmäßigen Schultestungen als immunisiert. Bis zum Ablauf des 16. Januar 2022 gelten auch Schüler*innen bis 17 Jahren als immunisiert. Kinder bis zum Schuleintritt gelten grundsätzlich als getestete Personen.

In Langenfeld gibt es mehrere Testzentren, die momentan kostenlose Antigen-Schnelltests anbieten (teilweise mit Buchung, teilweise ohne Buchung möglich). Das nächste Testzentrum findest Du auf der Kaiserstr. 60. Eine Alternative ist auf der Elisabeth-Selbert-Str. 5a.

Location

Indoor
Industriestr. 55,
40764 Langenfeld
Routenplan öffnen

Outdoor Wiese
Freizeitpark Langfort,
Zum Stadion 93
40764 Langenfeld
Routenplan öffnen

Möchtest du einfach zur Ruhe kommen? Suchst Unterstützung bei deiner persönlichen Potentialentfaltung oder möchtest du mentale Themen lösen?

Starte jetzt und buche einen Termin

Oder kontaktiere mich unverbindlich für ein Gespräch.